EZB-Chefposten / Nike / ZEW-Erwartungen

Liebe Leser,

vor gut einem Monat kamen Berichte auf, dass Angela Merkel auf den Personalpoker um den neuen EZB-Präsidenten verzichten würde, wenn sie dafür die Position des Präsidenten der Europäischen Kommission besetzen darf. Laut den jüngsten Nachrichten ist jedoch noch keine Entscheidung gefallen und bei den Unterhändlern ist Weidmann noch immer die erste Wahl für den EZB-Posten.

Laut Edison Trends nahm nach dem Nike-Anzeigenskandal der Online-Verkauf in den USA während des Labour-Day-Feiertags am 3. September 2018 – von Sonntag bis Dienstag – um 31 Prozent zu. Die Aktie könnte schon sehr bald einen neuen Höchststand erreichen – Jahresperformance +57,28 Prozent.

Zwar sind die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland im September 2018 unerwartet um 3,1 Punkte von minus 13,7 auf einen neuen Wert von minus 10,6 Punkten gestiegen. Aber das reicht nicht, um die Stimmung der DAX-Anleger an der Börse nachhaltig positiv zu beeinflussen. Nachdem der Dax im Juni bei über 13.000 Punkten stand, schauen besorgte Anleger nun auf die 12.000-Punkte-Marke.

Wir wünschen allen Leser und Investoren eine erfolgreiche Börsenwoche.